Pro Golf Tour Q-School

14. Oktober, 2018

Letzte Woche spielte ich mein Letztes Turnier. Ich bin nach Deutschland gereist um dort bei den Qualifying School für die Pro Golf Tour anzutreten.

Die Qualifying School der Pro Golf Tour besteht aus einer 18 Loch Vorqualifikationsrunde gefolgt von zwei Runden der eigentlichen Qualifikation. Am Letzten Sonntag bin ich mit dem Auto angereist und habe am Tag darauf die Proberunde gespielt. Am Dienstag war die Vorqualifikation für die erste Gruppe. Diesen Tag habe ich noch genutzt um mich für meine Vorrunde am Mittwoch vorzubereiten.

Früh am Mittwochmorgen bin ich dann gestartet. Mir sind bereits auf den ersten fünf Löchern drei Birdies gelungen, was mich in eine entspannte Situation gebracht hat. Birdies wurden nicht viele gespielt, da die Grüns gelocht und gesandet waren. Der Rest der Runde war sehr solide und ich beendete die Vorrunde auf dem geteilten ersten Rang und qualifizierte mich somit für die nächste Runde.

Am Donnerstag ging es dann mit der eigentliche Qualifying School los. Der Spielstand wurde wieder auf null gesetzt. Nach einer Stunde Verspätung wegen Nebel durften wir dann endlich auf den Platz. Ich startete gleich mit einem ärgerlichen Doppel-Bogey auf dem ersten Loch. Doch kämpfte mich dann mit zwei Birdies wieder zurück auf Even Par. Die zweiten Neun, welche etwas schwerer sind, spielte ich ebenfalls mit Evenpar. Ich beendete somit die Runde auf einem geteilten 17. Platz.

Die letzte Runde begann ich am Freitagnachmittag auf Loch 10. Der Wind hat sich verstärkt und der Platz spielte sich etwas schwieriger als in den Letzten Tagen. Dank einem sehr starken Finish auf meinen ersten neun Löchern mit drei Birdies lag ich nach der Halbzeit bei -3 und in einer sehr guten Ausgangslage fürs Turnier. Meine zweiten 9 Löcher spielte ich alle in Par. Ich beendete das Turnier auf dem geteilten 4. Platz und erspielte mir somit eine volle Spielberechtigung auf der Pro Golf Tour fürs nächste Jahr.

Nun fängt es für mich aber erst richtig an. Mit diesem Turnier beende ich meine Amateurkarriere und werde mich nun um den Wechsel ins Profilager kümmern.

Weitere Informationen zu meinem Wechsel ins Profilager folgen in den nächsten Wochen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.